MESSERSCHMITT UHREN

  • MESSERSCHMITT UHREN - Fliegeruhren Made in Germany.
    Funktionalität, Zuverlässigkeit und Präzision standen seit der Entstehung der Luftfahrt bei den sogenannten Fliegeruhren im Mittelpunkt. Zeitmesser, die für die Navigation sowie zahlreiche andere Funktionen zuverlässig und präzise funktionieren mussten. Sie mussten in sämtlichen Situationen des Flugbetriebes schnell und präzise abzulesen sein. Sie mussten vor vielen Jahren schon genau die Ansprüche erfüllen, die man auch heute noch an eine alltagstaugliche und zuverlässige Armbanduhr stellt.

    Messerschmitt Uhren werden von der Uhren- und Metallbandmanufaktur Aristo Vollmer GmbH in Pforzheim hergestellt. Wilhelm Emil Messerschmitt gründete 1969 die Messerschmitt Stiftung, die sich europaweit der Pflege und dem Erhalt von historischen Gebäuden und Kulturdenkmälern widmet. In diesem Sinne fertigt ARISTO VOLLMER in Pforzheim jene anspruchsvollen Armbanduhren, die mit dem Label MESSERSCHMITT ausgezeichnet werden.

    Unvergessen auch der MESSERSCHMITT KABINENROLLER, jenes automobil-historische Kultobjekt, das den Startschuss für die mobile Gesellschaft von heute gab.
    1953 präsentierte Willy Messerschmitt beim Genfer Auto-Salon seinen Karo, der mit 9 PS eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h erreichte. 1955 beschleunigte ein 10,2 PS starker Motor mit 191 ccm das Nachfolgemodell auf 90 km/h. Eine Sportversion des Kabinenrollers erreichte mit einem Zweizylinder-Zweitaktmotor mit 494 ccm eine Spitzengeschwindigkeit von 130 km/h. Der Porsche 356 war mit 145 km/h kaum schneller.

    Die Klassik-Armbanduhr KR 200 vereinigt alle Tugenden des Messerschmitt Kabinenrollers. Einen absoluten Kultstatus verdankt die MESSERSCHMITT KR 200 ihren drei Zifferblattvarianten in Retro-Optik der 50er Jahre. Ohne überflüssige Schnörkel und in den Original-Farben des Kabinenrollers wird die Uhr aufgrund ihrer angenehmen Größe von Damen und Herren gleichermaßen geschätzt und getragen.